Schlossanlage in Modła
Wybierz obiekt:

Schlossanlage in Modła

In den Jahren 1564-1567 errichtete in diesem kleinen Dorf Nicolaus von Bibran ein Renaissance-Schloss, umgeben von einem Schlossgraben. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde der Bau erweitert. Die nächsten Besitzer, das Geschlecht derer von nahmen 1767 einen Umbau vor. Weitere Veränderungen in der Architektur stammen aus dem Jahre 1869. Das rechteckige Schloss  besaß drei bzw. vier Geschosse und zylindrische Türme an den Gebäudeecken. Nach 1945 gehörte das Schloss zu einer LPG, was zum Verfall des Gebäudes führte. Im Norden des Schlosses, hinter der Straße existierte vom 18.-19. Jahrhundert ein großer Teich, der Ende des 19. Jahrhunderts trockengelegt und in eine Wiese umgewandelt wurde. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Weg, der vom Schloss nach Süden führt, mit Linden gepflanzt und durch diese eine Allee angelegt. Nach dem Zuschütten des Schlossgrabens (19. Jahrhundert) wurde die Zufahrt mit Hainbuchen bepflanzt und so die Residenz vom Vorwerk auf der östlichen Seite getrennt. Auf einer kleinen Anhöhe wurde ein naturalistischer Park mit Teich und von Bäumen bewachsenen Lichtungen angelegt. Am Rande des Parks, neben einer Kirche, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts, entsprechend dem Geist der Spätromantik und sicherlich unter dem Einfluss der in dieser Zeit aufkommenden pantheistischen Idee (der Identifizierung Gottes mit der Natur), die Begräbniskapelle derer von Bibran errichtet.

Vom ehemaligen Schloss ist nur noch eine vom Dickicht überwucherte Ruine geblieben. Der  allgemein zugängliche Park ist verwildert. Die alten Alleen und Wege sind kaum noch erkennbar. In der Mitte des ehemaligen Parks befindet sich heute ein Volleyballfeld.

 

Kontakt:

Keinen.

 

Anfahrt: 

Mit dem Auto von Breslau auf der A4 bis zur Abfahrt Szczytnica (105 km), hier auf der rechten Nebenstraße über Gromadka. Insgesamt 116 km. Öffentliche Busanbindung.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Objekt allgemein zugänglich.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

Keine.

 

Parkmöglichkeiten:

Keine ausgewiesenen Parkmöglichkeiten, Parken an vielen Stellen möglich.

 

Gastronomie:

Słoneczna. Restauracja 

ul. Sportowa 1, 59-140 Chocianów

Tel. 76 818-55-67  ‎

www: keine

e-mail: keine

 

Starówka

Rynek 36, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 644-28-81

e-mail: starowka@kliczkow.com.pl

 

Opałkowa Chata 

ul. Cieszkowskiego 17, 59-700 Bolesławiec

Tel. 602-521-350

www.opalkowachata.pl

e-mail: boleslawiec@opalkowachata.pl

 

Piramida. Restauracja 

ul. Masarska 15, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 644-86-76

www.centrumpiramida.pl

e-mail: biuro@centrumpiramida.pl

 

Pod Złotym Aniołem. Restauracja 

Rynek 29, Bolesławiec

Tel. 75 732-60-73

www: keine

e-mail: keine

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Hotel Pod Dębem

ul. Ratuszowa 2, 59-140 Chocianów

Tel. 76 818-47-91

www.hotelchocianow.pl

e-mail: hotelpoddebem@wp.pl

 

Stary Młyn. Agrotourismus 

Kościuszki 25, 59-140 Chocianów

Tel. 517-303-704

www: keine

e-mail: keine

 

 

Elite

ul. II Armii Wojska Polskiego 26, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 734-74-01

www.hotelelite.ta.pl

e-mail: hotelelite@ta.pl

 

Pensjonat U Janiny

ul. Kołłątaja 20A, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 732-44-12, 509-534-770

www.ujaniny.boleslawiec.org.

e-mail: pensjonatujaniny@wp.pl

 

Hotel Protea 

ul. Brzozowa 1e, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 734-65-60  ‎

www.protea.com.pl

e-mail: hotel@protea.com.pl

 

Avalon Pensjonat Bolesławiec

ul. Staszica 9b, 59-700 Bolesławiec

Tel. 75 736-30-27

www.pensjonatavalon.com

e-mail: rezerwacja@pensjonatavalon.com

 

Touristeninformation:

Centrum Informacji Turystycznej w Polkowicach

„Aquapark” Polkowice

59-100 Polkowice, ul. Młyńska 4

Tel. 76 746-27-27

www.aquapark.com.pl/kontakt.htm

e-mail: cit@aquapark.com.pl