Biały Kościół – Kirche Mariä Heimsuchung (kościół p.w. Nawiedzenia NMP)
Wybierz obiekt:

Biały Kościół – Kirche Mariä Heimsuchung (kościół p.w. Nawiedzenia NMP)

Die Kirche Mariä Heimsuchung wurde 1264 das erste Mal erwähnt. Es handelt sich um einen romanischen Bau, errichtet ungefähr zur Mitte des 13. Jahrhunderts.

Vom 16. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs diente das Gotteshaus der evangelischen Gemeinde. Mehrfach durch Brände beschädigt, wurde die Kirche von Grund auf im klassizistischen Stil umgebaut, der auch den ursprünglichen Grundriss veränderte. In jener Zeit wurde der Chor verbreitert, die Empore errichtet und die Inneneinrichtung verändert. Seit 1945 war die Kirche eine Ruine (bei Kampfhandlungen explodierte hier gelagerte Munition und legte das Gebäude in Trümmer). 1984 begann der Wiederaufbau nach einem Projekt von Jerzy Rozpędowski, das sich an der ursprünglichen romanischen Gestalt des Gebäudes orientierte (der Wiederaufbau dauerte 10 Jahre).

Die Kirche ist zum Teil aus gebrochenem Granit und Backstein erbaut und verfügt über ein Kirchenschiff und einen viereckigen Turm (bis heute erhalten geblieben sind romanische Steinornamente in den Seitenwänden und am unteren Teil des Turmes). In der Vorhalle befindet sich ein Taufbecken aus dem frühen Mittelalter. In der die Kirche umgebenden Friedhofsmauer können steinerne Epitaphe aus dem 16. und 17. Jahrhundert bewundert werden.

Das Objekt befindet sich in den Strehlener Bergen (Wzgórza Strzelińskie).

Um die Kirche zu besichtigen, wird gebeten den örtlichen Pfarrer zu kontaktieren unter Tel. 71 393-06-87 oder 602-687-395.

Gottesdienste

Sonn- und Feiertage: 12.00 Uhr

werktags in der Sommerzeit: 18.00, in der Winterzeit: 17.00 Uhr.

Galerie