Stara Kamienica – Burg
Wybierz obiekt:

Stara Kamienica – Burg

Die Geschichte der Burg ist recht kompliziert und geheimnisvoll. Die erste Erwähnung stammt aus dem Jahr 1242, als Boleslaw II. den Wiederaufbau der Burg dem Ritter Sciboto Scoff übertrug – dem Urahn des Geschlechts derer von Schaffgotsch. Die ursprüngliche Anlage war eine Erd-Holz-Konstruktion. Während der Hussitenkriege, kurz nach einer erneuten Modernisierung wurde die Burg zerstört. Nach 1560 baute die Familie Schaffgotsch das mittelalterliche Gebäude um und schuf aus diesem eine Residenz im Renaissance-Stil. Dies war ein aus Backsteinbau auf einem rechteckigen Grundriss, mit einem Turm und Hof von der Südseite her und den Wohngemächern von der Ostseite her. Am 20. August 1616, als die Burg Hans Ulrich Schaffgotsch gehörte, brannte diese ab. Wiederaufgebaut wurde sie von Johann Ulrich Schaffgotsch. Während des Dreißigjährigen Krieges, im Jahre 1640 beherbergte die Festung schwedische Truppen. 1635 wurde auf Anordnung des deutschen Kaisers und Königs von Böhmen Johann Ulrich Schaffgotsch enthauptet und der Besitz an den ungarischen Grafen Nicolas Palffy verkauft. Der nächste Besitzer war Graf Žerotin aus Mähren. Im Juli 1702, während eines Hochwassers, wurde die Burg zum zweiten Mal in ihrer Geschichte stark zerstört. Der letzte Besitzer des Anwesens war der Kaufmann Schmidt aus Hirschberg. Ein Jahr nach dessen Tod, 1758 brach in Stara Kamienica (Alt Kemnitz) ein Feuer aus und vernichtete einen bedeutenden Teil des Dorfes und die Burg. Niemand übernahm den Wiederaufbau der Burg und so verfiel diese zur Ruine.

Auf dem Gelände des alten Gutshofs, unweit des Burgturms ist das Gartentor von 1705 erhalten, das von einer Figur des Herkules geschmückt wird. 

 

Kontakt:

kein.

 

Anfahrt:

Mit dem Auto aus Breslau: bis Jelenia Góra auf der A4 Richtung Zgorzelec, danach auf der 5 und 3. In Jelenia Góra – Richtung Szklarska Poręba, innerhalb der Stadt Richtung Gryfów Śląski (Straße Nr. 30), in Rybnica nach Stara Kamienica. Entfernung ca. 120 km.

Die Ruine befindet sich in der Mitte des Dorfes, auf der westlichen Seite der Straße, die nach Nowa Kamienica führt. Die Anlage ist recht schwer zu finden. In Stara Kamienica muss man über die Kreuzung fahren und sich Richtung Barcinek halten. Als nächstes hinter der Kirche links. Der Turm steht direkt an der Straße, auf der linken Seite.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Heute ist nur noch der Burgturm einigermaßen erhalten. Unterhalb von diesem befindet sich der Eingang zum ehemaligen Burghof mit den alten Kellergewölben, die man auf eigene Gefahr betreten kann. Der Eintritt ist frei.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine.

 

Parkmöglichkeiten:

in unmittelbarer Nähe gibt es keinen Parkplatz.

 

Gastronomie:

Restaurant przy Hotelu Caspar

pl. Piastowski 28, 58-560 Jelenia Góra – Cieplice

Tel. 75 645-50-01, 665-501-228

www.caspar.pl

Email: recepcja@caspar.pl

 

Restaurant przy Hotelu Zaułek

ul. Wolności 36, Olszyna

Tel. 75 721-25-88

www.noclegi.onet.pl/zaulek,olszyna.html

Email: keine

 

Karczma Karkonoska

ul. 1 Maja, Szklarska Poręba

Tel. 75 717-21-22, 603-600-052

www.karczmakarkonoska.pl

Email: karczma.karkonoska@wp.pl

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Agroturystyka Agro 100

Stara Kamienica 100, 58-512 Stara Kamienica

Tel. 75 751-42-70

www.agro100.pl

Email: agro100@interia.pl,  agro100@neostrada.pl

 

Dom Panorama Pod Gwiazdami

Kopaniec 147, 58-512 Kopaniec

Tel. 75 751-42-74, 606-135-357

Website, Email: keine

 

Stare Siedlisko Radomice

ul. Radomice 36, Wleń

Tel. 72 544-96-75

www.staresiedlisko.nocowanie.pl

Email: Kontaktformular auf der Website

 

Touristeninformation:

Punkt Informacji Turystycznej

ul. Jedności Narodowej 1a, 58-580 Szklarska Poręba

Tel. 75 754-77-40

www.szklarskaporeba.pl

Email: it@szklarskaporeba.pl