Staniszów – Verklärungskirche (kościół filialny Przemienienia Pańskiego)
Wybierz obiekt:

Staniszów – Verklärungskirche

Die gotische Steinkirche der Verklärung des Herrn stammt aus dem 14. Jahrhundert. Über die Jahrhunderte wurde sie mehrfach umgestaltet. Im 17. Jahrhundert wurde ein Teil des Portals und im 18. Jahrhundert der Turmhelm verändert (zum Andenken wurde eine eiserne Turmfahne mit der Jahreszahl 1784 angebracht), nach 1947 wurden die Seitenemporen entfernt. Zu Anfang ihres Bestehens diente die Kirche den Katholiken. Seit der Reformation verlor der Katholizismus in der Region jedoch zunehmend an Anhängern. 1840 gab es in Stonsdorf (Staniszów) nur noch 52 Katholiken (auf 823 Einwohner). Auf Wunsch des verstorbenen Prinzen Heinrich LXIII. von Reuß gab König Friedrich Wilhelm IV. die Anordnung, die Kirche ab 1845 sowohl für katholische als auch protestantische Gottesdienste zu nutzen, so fanden für die nächsten 100 Jahre Gottesdienste beider Konfessionen statt. Hierbei blieben Konflikte nicht aus, 1852 beschwerten sich die Katholiken über die größere Anzahl an protestantischen Gottesdiensten pro Jahr. Zuerst wollten die Protestanten keine Veränderungen zulassen, letztendlich wurde jedoch ein Kompromiss gefunden. 

Auf Kosten der Witwe des Prinzen von Reuß wurde die Kirche renoviert – es wurden die Fenster ausgewechselt, das Gewölbe erhöht sowie die Innenraumaufteilung verändert. 1865 stifteten Prinzessin Anne von Reuß sowie Prinzessin Anna zu Stolberg-Wernigerode der Kirche eine neue Einrichtung, u. a. Leuchter, Kruzifixe, Blumenvasen. 1880 wurde die nicht mehr funktionierende Turmuhr gegen eine neue ausgetauscht, gefertigt vom königlichen preußischen Uhrmacher.

Heute sind besonders die drei  am Presbyterium befindlichen Epitaphe, der hölzerne Altar sowie die Orgel besonders sehenswert. Die Kirche liegt am Fuße des Prudelberges, im Zentrum von Stonsdorf. Die Kirche gehört zur Pfarre in Seidorf (Sosnówka).

Gottesdienste

Sonntag: 9.00 Uhr

Freitag: 17.00 Uhr

Restliche Tage: 16.00 Uhr.