Synagoge zum Weißen Storch
Wybierz obiekt:

Synagoge zum Weißen Storch

Die Synagoge zum Weißen Storch ist eine der zwei heute noch genutzten Breslauer Synagogen. Sie ist die größte und Hauptsynagoge der jüdischen Gemeinde in Breslau. Ihr Name rührt vom Gasthaus Zum Weißen Storch her, das sich vorher an diesem Ort befand.

Ende des 18. Jahrhunderts entstand in der jüdischen Gemeinschaft die Idee, eine große Synagoge zu errichten, die die vielen verstreuten privaten Andachtsräume und Bethäuser ersetzen sollte – entsprechend den Anordnungen des Königs. Die ersten Pläne, eine gemeinsame, große Synagoge zu schaffen, setzten sich aufgrund des Widerstands des orthodoxen Teils der jüdischen Bevölkerung jedoch nicht durch. Letztendlich wurde die Synagoge in den Jahren 1827–1829 erbaut. Die Pläne für diese arbeitete der bekannte Baumeister Carl Ferdinand Langhans der Jüngere aus, Sohn des Architekten des Brandenburger Tors. Er schuf ein nach Osten ausgerichtetes Backsteingebäude mit einem einzigen Innenraum, das auf einem rechteckigen Grundriss im Stil des Klassizismus erbaut wurde. Die Ost- und Südfassade sind mit zwei kleinen Risaliten mit Korinthischen Säulen geschmückt. In den Fassaden befinden sich auch hohe Rundbogenfenster. Die Synagoge ist von einem flachen Mansarddach mit Attikas und einer achteckigen Laterne bedeckt. Der Gebetssaal ist von einem Troggewölbe überwölbt. An drei Seiten des Innerraums verlaufen die zweistöckigen Galerien für die Frauen im Stil der Neoromanik. 1901 wurde an der Süd- und Westseite das Verwaltungsgebäude der jüdischen Gemeinde in Breslau errichtet, das zusammen mit der Synagoge einen Hof bildete, in den ein Tor von der Straße her führt.

Während der Reichspogromnacht am 9.10.1938 bewahrte nur die dichte Bebauung die Synagoge davor gebrandschatzt zu werden. Es wurden nur das Innere und die Einrichtung zerstört. Im Laufe des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude nicht weiter zerstört und 1945 wieder für Gottesdienste bereitgestellt. Mit der Zeit verfiel das Gebäude jedoch immer mehr. 1992 übereignete das Kultusministerium das Gebäude der jüdischen Gemeinde. 2010 erhielt die Synagoge nach einer Restaurierung ihre alte Pracht zurück. Es wurden sowohl die Außenfassaden als auch das Innere renoviert. Heute ist das Gebäude eines der schönsten Gotteshäuser in Breslau.

Kontakt:

Synagoga pod Białym Bocianem

Ul. Włodkowica 7, 50-057 Wrocław

Tel. 71 343 64 01

www.synagogapodbialymbocianem.pl

Email: keine

Anfahrt:

Besichtigungsmöglichkeiten: Gottesdienste finden Freitag 18.00 Uhr und Samstag 9:30 Uhr statt. Ein Besuch der Synagoge ist nach telefonischer Voranmeldung möglich.

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

Die Synagoge ist das Kulturzentrum der jüdischen Gemeinde, in dem Ausstellungen, Konzerte, Vernissagen, Theateraufführungen, Workshops und Treffen stattfinden. Samstags finden hier Hawdala-Konzerte statt. Im August werden das Festival „Lato z Muzyką Pod Białym Bocianem" (Musiksommer unter dem Weißen Storch) sowie Sommerkonzerte am Sonntagnachmittag ausgerichtet. Jährlich am 6. und 7. Mai wird der Israel-Tag organsiert.

Parkmöglichkeiten:

Die nächsten Parkmöglichkeiten befinden sich in der ul. Św. Antoniego und im Kino Helios in der ul. Kazimierza Wielkiego 19a. 

Galerie

Gastronomie:

Das sich das Objekt im Stadtzentrum befindet gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés. Zu empfehlen sind die zahlreichen Restaurants in der ul. Włodkowica, u. a. Mleczarnia, Sarah, Od Nova und Casablanca.

Übernachtungsmöglichkeiten:

Breslau bietet zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Die nächsten:

Hostel Mleczarnia

 ul. Włodkowica 5, 50-072 Wrocław

Tel. 71 787-75-70

www.mleczarniahostel.pl

Email: rezerwacja@mleczarniahostel.pl

Hotel Europeum

Ul. Kazimierza Wielkiego 27a, 50-077 Wrocław

Tel. 71 371-45-00

www.europeum.pl

Email: europeum@europeum.pl

Boogie Hostel Wroclaw

Ul. Ruska 35, 50-079 Wrocław

Tel. 71 342-44-72

www.boogiehostel.pl

Email: wrocław@boogiehostel.com

Touristeninformationen:

Centrum Informacji Turystycznej i Kulturalnej

Rynek 14, 50-107 Wrocław

geöffnet 9.00 - 19.00 Uhr

Tel. 71 344-31-11

Mobil 663-888-725

Email: info@itwroclaw.pl

www.wroclaw-info.pl­

Dolnośląska Informacja Turystyczna

Sukiennice 12, 50-107 Wrocław

Tel. 71 342-01-85

www.itwroclaw.pl

Email: wroclaw-info@itwroclaw.pl

Geöffnet 10.00 - 20.00 Uhr

Literatur:

Kos Jerzy, Synagoga Pod Białym Bocianem, Wrocław 2002.