Panorama von Racławice
Wybierz obiekt:

Panorama von Racławice

Das Panorama von Racławice ist ein Panoramabild, das die Schlacht bei Racławice von 1794 darstellt. Dies war eine der Schlachten des Kościuszko-Aufstands, die mit einem Sieg der polnischen Streitkräfte unter der Führung Kościuszkos über die russische Armee unter Führung General Alexander Tomasows endete. Das Panorama wurde unter der Leitung von Jan Styka und Wojciech Kossak, unter Beteiligung anderer Maler (u. a. Teodor Axentowicz, Tadeusz Boller, Tadeusz Poliep) geschaffen. Es entstand anlässlich des 100. Jahrestages des Aufstandes. Es war die Hauptattraktion der Nationalausstellung (Powszechna Wystawa Krajowa) in Lemberg, in einer speziell für das Gemälde angefertigten Rotunde im Park Stryjski. Bei der Anfertigung des Bildes wurde eine Leinwand von 120 m x 15 m benutzt, wodurch sich eine Gesamtmalfläche ─ bei einer Länge von 114 m und Höhe von 15 m ─ von 1800 m² ergibt. Das Panorama wurde auf zylinderförmigem Segeltuch gemalt. Die Exposition beinhaltet auch illusionistische Dekorationen am Schlachtfeldrand, die eine reale Fortführung des Gemäldes darstellen. Nach dem Krieg wurde das Gemälde nach Breslau verbracht, wo es aus Angst vor negativen Reaktionen seitens der Sowjetunion (da das Gemälde den Triumph der polnischen über die russische Armee darstellt) mehrere Jahrzehnte im Schlesischen Museum (später Nationalmuseum) gelagert wurde. Die feierliche Wiedereröffnung des Panoramas fand erst 1985 im Zuge der patriotischen Geistes statt, der durch den Aufstand der Solidarność entfacht worden war.

Kontakt:

Panorama Racławicka

ul. Purkyniego 11 50-155 Wrocław

Tel. 71 344-23-44

www.panoramaraclawicka.pl

Kontaktformular auf der Website

Besichtigungen:

Das Panorama von Racławice kann von Montag bis Sonntag 9.00 bis 16.00 Uhr besucht werden. Eintritt: normal – 22 zł, ermäßigt – 16 zł. Das Gebäude ist behindertengerecht ausgestattet. 

Galerie