Japanischer Garten
Wybierz obiekt:

Japanischer Garten

Der Japanische Garten befindet sich im Scheitniger Park (Park Szczytnicki). Er wurde in den Jahren 1909-1912 im Rahmen der Vorbereitungen zur Weltausstellung 1913 angelegt. Leider war der größte Teil der Einrichtung nur für die Zeit der Ausstellung entliehen. 1994 wurden in Zusammenarbeit mit der japanischen Botschaft Arbeiten begonnen, um den ursprünglichen japanischen Charakter des Gartens wiederherzustellen. Heute verdient er seinen Namen wieder im vollen Maße ─ angelegt ist er nach den Regeln der japanischen Gartenbaukunst. Den Garten durchschneiden zwei Kaskaden: eine „männliche” mit schnell fallendem Wasser und eine „weibliche” mit langsam über zwei Zwischenstufen fließendem Wasser. Das Wasser beider Kaskaden fließt in einen Teich mit einer sehr abwechslungsreichen Uferlinie. Das interessante Element des Gartens ist die mit einem Zierdach bekrönte Brücke. Der südliche Teil des Gartens ist an die japanischen Hausgärten angelehnt. Hier gibt es einen Pavillon vom Typ Sukija sowie Schnitthecken und das Fragment eines grasbewachsenen Steingartens. Interessante Elemente des Gartens sind auch: das seitliche Eingangstor, der Teepavillon, die steinernen Wasserbecken und die originalen steinernen japanischen Laternen. Im Garten wachsen zahlreiche Arten von aus Japan und Ostasien stammenden Pflanzen.

Diesen exotischen Ort wählen oft Jungvermählte als Hintergrund für ihre Hochzeitsfotos aus.

Ogród Japoński, ul. Mickiewicza, Wrocław

Öffnungszeiten: 9.00-19.00 Uhr vom 1. April bis 31 Oktober

Galerie