Chwalimierz – Schlossüberreste
Wybierz obiekt:

Chwalimierz – Schlossüberreste

„Eine Schnecke, die sich im Gras versteckt” – so werden die Überreste des neugotischen Schlosses bezeichnet, das vor dem Krieg dem Geschlecht derer von Kramst gehörte – Besitzer eines Textilimperiums in Schlesien. Die bezaubernde Residenz entstand in den Jahren 1884 – 1885 nach den Plänen des bekannten Breslauer Architekten Karl Schmidt.

Das Schloss aus Klinker wurde auf einem mit Bäumen bewachsenen Hügel errichtet. Dieses war von Weitem dank seines hohen Turmes sichtbar, der mit Zinnen und einem Volutengiebel verziert war. Das Schloss schmückten zahlreiche Steinmetzarbeiten, u. a. mit Schneckenmotiven. Das Schlossinnere war mit wunderschönen Malereien und Stuck geschmückt. Die Ausstattung spiegelte den Reichtum seines Besitzers wieder. Mit Schnitzereien verzierte Holzmöbel mit dem Wappen derer von Kramst, gewaltige Kristallleuchter, die nicht nur den Ballsaal beleuchteten. Im Schloss befand sich eine Bibliothek, eine Hauskapelle und im Keller befand sich die Küche. Das Bauwerk war von einem Landschaftspark in Stil der Romantik umgeben, in dem zahlreiche Granitbänke zum Ausruhen einluden, umgeben von Marmorskulpturen, Grün und kleinen Bächen, die in einen Teich mit einer kleinen Halbinsel flossen, an der Boote vertaut waren. Vor dem Schloss befand sich ein Becken mit Springbrunnen, der bis heute in den Ruinen des Anwesens erkennbar ist.

Das Schloss wurde 1945 durch sowjetische Soldaten verwüstet und wurde nicht wieder renoviert. 1945 konfiszierte die Miliz drei Säcke mit Gold- und Silbergeschirr, die auf dem Gelände des verlassenen Anwesens gefunden worden waren. Noch in den 50er Jahren organisierte die örtliche Bevölkerung Erntefeste im Schloss. Als jedoch das Dach einstürzte, wurde das Innere nicht mehr genutzt und die Mauern zum Teil als Baumaterial abgetragen.

Heute sind von der Schlossanlage in Frankenthal (Chwalimierz) der viereckige Turm mit einem Treppenhaus an einer Ecke und gekrönt von Zinnen. An der Fassade ist das Wappen derer von Kramst sichtbar. Es steht auch noch ein Teil der Ostwand zusammen mit einer Gloriette (einem Pavillon mit Säulengang, der ursprünglich von einer Kuppel bedeckt war). Die Wendeltreppe in der Gloriette führte von der Schlossterrasse in den Park, dessen Überreste man noch am Baumbestand erkennen kann.  

Kartuschen mit Überresten des Wappens derer von Kramst sind ebenfalls an den Nebengebäuden sichtbar, die bis heute als Wohngebäude dienen. In den ehemaligen Pferdeställen befindet sich eine private Reitschule. In dieser sind die originalen gusseisernen Säulen, die die Decke stützen, und die Futterkrippen erhalten. Es stehen auch noch das Verwaltungsgebäude, das als Vogelhaus bezeichnet wird, und eine Backsteinkapelle, die in den Jahren 1972-1975 renoviert wurde. Heute wird diese als Kirche Herz Jesu benutzt. 

 

Kontakt:

keine.

 

Anfahrt:

Chwalimierz befindet sich ca. 35 km von Breslau. Anfahrt über die 94 in Richtung Środa Śląska, in Środa Śląska in die ul. Wiejska, dann Richtung Chwalimierz. 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Objekt allgemeinzugänglich. 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine. 

Parkmöglichkeiten:

Parkmöglichkeiten in der Nähe 

Gastronomie:

Restaurant „Stare Miasto”

pl. Wolności 22, 55-300 Środa Śląska

Tel. 71 314-60-61, 792-592-704

www.stare-miasto.com.pl

Email: biuro@stare-miasto.com.pl

Kontaktformular auf der Website    

 

Zajazd „Pod Dębami”

Wróblowice, 55-330 Miękinia

Tel. 71 369-51-08

www.zajazd-wroblowice.yoyo.pl

e-mai: keine

 

Pizzeria Florencja

ul. Kościuszki 24, 55-300 Środa Śląska

Tel. 71  317-50-77

www.pizzeria-florencja.pl

Email: wilku.krzysiek@gmail.com

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Hotel Hellon

ul. Wrocławska 86, 55-300 Środa Śląska

Tel. 71 317-24-29

www.hotel.hellon.com.pl

Email: info@hotel.hellon.com.pl

 

Hotel Centrum

pl. Wolności 37, 55-300 Środa Śląska

Tel. 71 317-60-00, 603-684-512

www.hotelcentrum.pl

Email: recepcja@hotelcentrum.pl

 

Dom Bankietowo – Gościnny „Pod winną górą”

ul. Sikorskiego 46, 55-300 Środa Śląska

Tel. 885-176-463, 500-844-143

www.podwinnagora.pl

Email: biuro@podwinnagora.pl

 

Dom Gościnny & Kawiarnia

ul. Wrocławska 22, 55-300 Środa Śląska

Tel. 71 317-30-70, 504-052-435

www.noclegiduet.srodasl.pl

Email: duet@sroda-slaska.net

 

Touristeninformationen:

Dolnośląska Informacja Turystyczna

Sukiennice 12, 50-107 Wrocław

Tel. 71 342-01-85

www.wroclaw-info.pl

Email: wrocław-info@itwroclaw.pl

 

Literatur:

§  Pilch Józef, Zabytki architektury Dolnego Śląska, Wrocław 1978.

§  Perzyński Marek, Arystokraci i ich niezwykłe zamki, dwory i pałace na Dolnym Śląsku, Wrocław 2008.

§  www.ciekawe-miejsca.net

§  www.palaceslaska.pl

§  www.eksploratorzy.com.pl