Wierzbna - Klosteranlage, Gartenkirche, Klosterkirche, heute Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Abtschloss der Zisterzienser
Wybierz obiekt:

Wierzbna - Klosteranlage, Gartenkirche, Klosterkirche, heute Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Abtschloss der Zisterzienser

Zur Anlage des ehemaligen Zisterzienserklosters in Würben (Wierzbna) gehört die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (p.w. Wniebowzięcia NMP) sowie der Abtpalast, errichtet für die Zisterzienser aus Grüssau.

Die Kirche wurde am Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Ursprünglich gehörte sie dem Geschlecht derer von Würben, bis 1315 Bischof Heinrich aus Würben das Gotteshaus den Zisterziensern aus Kamenz übertrug. 1585 wurde die Kirche an die Grüssauer Kloster verkauft die hier eine Propstei gründeten..

Es handelt sich um eine romanische Kirche mit einer monumentalen zweitürmigen Fassade, errichtet aus Granit. In den Jahren 1729-1730 bauten die Zisterzienser einen barocken Gebäudekorpus und richteten das Gebäude neu aus. Als Ergebnis dieser Umbauten wurde die ehemalige Kirche zu einem Vorbau des neuen Gotteshauses. Im Inneren, im Kirchenchor befinden sich Überreste von Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert und Barockaltäre vom Anfang des 18. Jahrhunderts. Am Hochaltar ist das Gemälde Mariä Himmelfahrt zu sehen. Außerdem befinden sich hier eine Kanzel und ein Taufbecken vom Ende des 18. Jahrhunderts.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde für den Zisterzienserorden aus Grüssau (Krzeszów) an die Kirche ein mehrgeschossiges Klostergebäude angebaut. Dies war auf einem rechteckigen Grundriss und aus Backstein errichtet. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Gebäude aufgegeben, verfiel nach dem Zweiten Weltkrieg und ist heute eine Ruine.

Das Zisterzienserschloss wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts für den Grüssauer Abt Bernhard Rosa als Sommerresidenz errichtet. Es entstand an der Stelle eines alten Wohnturms aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, der in einem Umbau um zwei Gebäudeflügel erweitert worden war. Es entstand damals ein zweigeschossiges Schloss mit drei Gebäudeflügeln. Nach der Säkularisierung und dem Einzug der Zisterziensergüter durch den preußischen Staat wurde das Schloss verkauft. Es ging in den Besitz der Familie über, später an die Waldenburgs. Im 19. Jahrhundert und in den 20. Und 30. Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss modernisiert. In den Erdgeschossräumlichkeiten sind das originale, mit Stuck verzierte Gewölbe erhalten. Ende des zweiten Weltkrieges waren hier Truppen der sowjetischen Streitkräfte stationiert und danach wurde das Gebäude in eine LPG umgewandelt und das Schloss wurde dem Verfall preisgegeben.  2001 erwarb die Fundacja Chudów das verfallenen Gebäude von der Gemeinde. Seitdem wird das Schloss restauriert. Von der Südseite her schließt ein Landschaftspark an das Gebäude an. .

 

Kontakt:

Parafia rzymskokatolicka Wniebowzięcia NMP

ul. Kościelna 6, 58-130 Wierzbna

Tel. 74 857-02-26

www und Email: keine

 

Fundacja „Zamek Chudów”

ul. Podzamcze 6, Chudów, 44-177 Paniówki

Tel. 32 330-13-00, 32 445-02-62, fax 32 330-13-01

www.zamekchudow.pl

Email: biuro@zamekchudow.pl

 

Anfahrt:

Wierzbna liegt im Landkreis Schweidnitz, in der Gemeinde Żarów, ca.  7 km von Świdnica und ca. 60 km von Breslau.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Das Objekt kann besichtigt werden, es ist nicht eingezäunt.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine.

 

Parkmöglichkeiten:

Kostenloses Parken in der Nähe des Objekts.

 

Gastronomie:

 

Restaurant „Pod Wierzbą”

ul. Częstochowska 1, 58-100 Świdnica

Tel. 74 857-81-44, 74 852-22-88, 608-028-079

www.hotelpodwierzba.pl

Email: biuro@hotelpodwierzba.pl

 

Karczma „Zagłoba”

ul. Wrocławska 46, 58-100 Świdnica

Tel. 74 851-22-36

www.zagloba.info

Email: karczma@zagloba.info

 

Pizzeria „Savona”

ul. Teatralna 19, Świdnica

Tel. 74 853-71-64

pizzeria-savona.pl

Email: keine

 

Restaurant „Stary Młyn”

ul. Łączna 4, 58-100 Świdnica

Tel. 74 857-88-99

www und Email - keine

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Park Hotel

ul. Pionierów 20, Świdnica

Tel. 74 853-77-22, fax 74 853-70-98

www.park-hoTel.com.pl

Email: hotel@park-hoTel.com.pl

 

Hotel i Restaurant „Piast Roman”

ul. Kotlarska 11, Świdnica

Tel. 74 852-13-93, fax 74 852-34-77

www.hotel-piast-roman.pl

Email: recepcja@hotel-piast-roman.pl

 

Schronisko PTSM

ul. Kanonierska 3, Świdnica

Tel./fax 74 857-70-50, 74 852-26-45

www.ssm.swidnica.pl

Email: rezerwacje@ssm.swidnica.pl

 

Touristeninformation

Informacja Turystyczna w Świdnicy

ul. Wewnętrzna 2 (Rynek), 58-100 Świdnica

Tel. 74 852-02-90

Email: it@um.swidnica.pl

 

Lokalna Organizacja Turystyczna - Księstwo Świdnicko-Jaworskie

Rynek 38 (4. p.), 58-100 Świdnica

www.ks-j.pl

Email: biuro@ks-j.pl

 

Literatur

§  Brzezicki Sławomir, Nielsen Christine, Grajewski Grzegorz, Popp Dietmar (red.), Zabytki sztuki w Polsce. Śląsk, Warszawa 2006.

§  Gromadzki Jan, Architektura przeoratu cystersów krzeszowskich w Wierzbnej, [w:] Dziurla H., Bobowski K. (red.), Krzeszów uświęcony łaską, Wrocław 1997, s. 337-359.

§  Pilch Jerzy, Leksykon zabytków architektury Dolnego Śląska, Warszawa 2005.

§  www.powiat.swidnica.pl

§  www.zamekchudow.pl