Rząsiny – Schloss- und Parkanlage aus dem 18. –19. Jahrhundert.
Wybierz obiekt:

Rząsiny – Schloss- und Parkanlage aus dem 18. –19. Jahrhundert.

Erste Berichte über das Dorf stammen aus dem Jahre 1305. Es handelte sich wahrscheinlich um ein Dienstdorf für die an der Wende des 13./14. Jahrhunderts erbaute Burg Podskale (Talkenstein).

Das Renaissance-Schloss wurde um 1550 von Ramphold von Talkenberg errichtet. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert wurde diese umgebaut, die Decken wurden gegen  Spiegelgewölbe mit Stuckarbeiten ausgewechselt. Am Anfang des 20. 

Das Backsteinschloss ist rechteckig und hat drei Geschosse und einen Risalit auf der Gebäudeachse. Der Bau ist mit einem Walmdach bedeckt. Es verfügt über eine Mansarde und einen Säulenportikus an der Vorderseite. In den Sälen des Erdgeschosses haben eine Reihe an Gewölbedecken überlebt sowie die Renaissance-Fensterumrahmungen und Kamine. Am Schloss erstreckt sich ein im Stil der Romantik angelegter Landschaftspark aus dem 18. Jahrhundert sowie die Gutsgebäude vom Ende des 19. Jahrhunderts.

Im Dorf liegt auch die Ruine der Burg Podskale (Talkenstein). Mitte des 14. Jahrhunderts war die Festung im Besitz der Familie Talkenberg. Ein Mitglied dieser Familie, Bernard war ein Raubritter. Aus diesem Grund zerstörten Truppen des böhmischen und ungarischen Königs Matthias Corvinus unter dem Befehl von Georg von Stein zusammen mit Bürgern der Stadt Löwenberg (Lwówek Śląski) sowie Bergleuten aus Schmiedeberg (Kowary) die Festung, damit diese in Zukunft nicht mehr als Räubernest dienen konnte. Die  Talkenbergs lebten noch bis ans Ende des 15. Jahrhunderts in  dem Dorf (damals wurden Teile der Burg wieder aufgebaut und von Christoph von Talkenberg und seinem Sohn bewohnt). Letztendlich wurde die Burg aber um 1530 vollständig aufgegeben und verfiel ungenutzt über die Jahre.  

 

Kontakt:

Pałac Rząsiny

Rząsiny 73a, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 75 555-55-55

Email: palac@palacrzasiny.pl

 

Anfahrt:

Das Objekt liegt an der Straße, die  Lwówek Śląski mit Gryfów Śląski verbindet. Bis Rząsiny kann man mit dem Bus von Lwówek Śląski oder Gryfów Śląski.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Heute ist das Schloss in Privatbesitz und wird gerade renoviert.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine

 

Parkmöglichkeiten:

Parken an der Straße.

 

Gastronomie:

Restaurant „Magnolia”

ul. Floriańska  15, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 697-055-751

www.magnoliagryfow.pl

Email: magnoliagryfowslaski@op.pl

 

Pizzeria „Pasja”

ul. Kolejowa  25, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 75 781-13-00

www.restauracja-pasja.pl

 

Bar „Nad Bobrem”

ul. Wyzwolenia 1, 59-600 Lwówek Śląski

 

Bar „Skrzat” 

ul. Kościuszki 4, 59-600 Lwówek Śląski

 

Restaurant „Piast”

ul. Jaśkiewicza 1, 59-600 Lwówek Śląski,

Tel. 75 647-79-50, fax 75 782-46-15

www.hotelpiast.wizytowka.pl

Email: hotelpiast@wp.pl

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

„Nad stawami” Agrotouristik

Nad Stawami 1, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 75 781-26-61, 606-553-428, fax 75  781-48-51

www.agroryb.pl

Email: biuro@agroryb.pl

 

Zajazd „Eureka” 

Uniegoszcz 53,59-800 Lubań

Tel. 75 721-76-13, 691-522-920

 

Privatzimmer

ul. T. Kościuszki 13, 59-800 Lubań

Tel. 75 722-30-22, 668-020-961

 

Hotel Sportowy „Olimp”

ul. T. Kościuszki 3, 59-600 Lwówek Śląski

Tel. 75 782-46-96, 75 782-46-89

 

Hotel „Piast”

ul. Jaśkiewicza 1, 59-600 Lwówek Śląski

Tel. 75 647-79-50, fax 75 782-46-15

www.hotelpiast.wizytowka.pl

Email: hotelpiast@wp.pl

 

Touristeninformation:

Polskie Towarzystwo Turystyczno Krajoznawcze, o. Lubań Pogórze Izerskie

ul. Bracka 12, 59-800 Lubań

Tel. 75 722-24-23, 75 722-25-07, fax 75 722-24-23

pttk.luban@interia.pl

Email: pttk.luban@interia.pl

 

Literatur

§  Pilch Józef, Leksykon zabytków architektury Dolnego Śląska, Warszawa 2005.