Proszówka – Ruine der Burg Gryf
Wybierz obiekt:

Proszówka – Ruine der Burg „Gryf ", 13. –14. Jahrhundert

Die Burg Greiffenstein (Zamek „Gryf”) erhebt sich auf einem Steilen Basalthügel am Queis (Kwisa). Es war eine der größten Burgen im Isergebirgs-Vorland (Podgórze Izerskie). Sie gehörte zu einem Verteidigungssystem des Gebiets um den Queis. Erbaut wurde sie von Herzog Konrad von Glogau in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts.   1399 fiel sie im Zusammenhang mit der Übernahme des Herzogtums Schweidnitz durch die böhmische Könige an das Geschlecht derer von Schaffgotsch.  Die Burg wurde Mitte des 16. und 17. Jahrhunderts erweitert, wobei sie einen dreigeschossigen Wohnturm erhielt.

Als 1798 mit dem Bau eines Schlosses begonnen wurde, wurde die Mauern der Burg abgerissen, um Baumaterialien für den Bau eines Guts am Fuße des Hügels zu gewinnen, das als Verwaltungszentrum der Ländereien dienen sollte. Ab dieser Zeit verfiel die Burg.  

Die Burg Greiffenstein wurde auf einem fast ovalen Grundriss angelegt mit dem längeren teil auf der Ost-West-Achse. Sie besteht aus drei Teilen: der Niederburg, mittleren Burg und der Oberburg. Der Eingang zum unteren Burghof war durch ein Tor im Südosten möglich, das mit einem Wachhaus verbunden war. An der Ostseite der Mauer befand sich die Kanzlei, die auf einem rechteckigen Grundriss angelegt war. Am nordwestlichen Mauerabschnitt kann man die Umrisse der Mittelburg erkennen. Die Oberburg ist auf einem unregelmäßigen, fünfeckigen Grundriss errichtet. Hier, an den Innenmauern des Burghofs kann man geometrische Sgraffito-Verzierungen sehen. 

Heute sind die Burgruinen in Privatbesitz. Das Schloss ist ein Wohngebäude und nicht für Touristen geöffnet.

 

Kontakt:

Zamek „Gryf”

Adresse, 59-620 Proszówka, woj. dolnośląskie

 

Anfahrt:

Die Ruine befindet sich auf einem hohen, bewaldeten Hügel auf der linken Seite der Straße von Świeradów nach Gryfów Śląski.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Die Burgruinen in Privatbesitz. Das Schloss ist ein Wohngebäude.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine

 

Parkmöglichkeiten:

Vor dem Objekt.

 

 

 

Gastronomie:

Restaurant „Magnolia”

ul. Floriańska  15, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 697-055-751

www.magnoliagryfow.pl

Email: magnoliagryfowslaski@op.pl

 

„Pizzeria Pasja”

ul. Kolejowa  25, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 75 781-13-00

www.restauracja-pasja.pl

 

„Zajazd Wojciechów”

Wojciechów 16, 59-623 Lubomierz

Tel. 75 789-23-33, 603-111-122

www.zajazdwojciechow.pl

Email: zajazd@zajazdwojciechow.pl

 

 Restaurant „Maraton”

ul. Betleja 24,  59-630 Mirsk

Tel.75 78 34 519

 

Art. Bar Cegielski

Chmieleń 93, 59-623 Lubomierz

Tel. 75 783-36-98, 75 789-40-37, 603-058-348

www.artbar.rcs.pl

Email: artbar@art-bar.pl

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Agroturystyka „Nad stawami”

Nad Stawami 1, 59-850 Gryfów Śląski

Tel.: 75 78 12 661, 606 553 428

fax: 75 78 14 851

www.agroryb.pl

Email: biuro@agroryb.pl,

 

Hotel „Stacja nad Kwisą”

ul. Kolejowa 31, 59-620 Gryfów Śląski

Tel.: 75 71 37 028

fax: 75 71 37 029,

www.stacjanadkwisa.pl

Email: hotelgryfow@stacjanadkwisa.pl

 

Gospodarstwo Agroturystyczne „Agromurena”

Nad Stawami  2, 59-620 Gryfów Śląski

Tel. 600-934-774

www.agromurena.pl

Email: biuro@agromurena.pl

 

Gästezimmer in Lubomierz

Plac Wolności 35, 59-623 Lubomierz

Tel. 75 78 33 942,  504 117 657

Fax: 75 78 33 199

www.lubomierz.emeteor.pl

 

Pensjonat Agroturystyczny „Mogador”

Szyszkowa, 59 – 820 Leśna

Tel.: 75 72 11

 

Touristeninformation:

Informacja Turystyczna w Lubaniu

ul. Bracka  12, 59-800 Lubań

Tel. 75 722-25-41, fax 75 722-25-41

www.sudety.it.pl

Email: it@luban.pl

 

Literatur

§  Zabytki sztuki w Polsce. Śląsk, Warszawa 2006.