Piotrkowice – Schloss, Schlossspeicher, Schlosspark
Wybierz obiekt:

Piotrkowice – Schloss, Schlossspeicher, Schlosspark

Das Barockschloss in Gross Peterwitz (Piotrkowice) wurde um 1693 als Familiensitz derer von Collon errichtet. Das dreischiffige Gebäude hat vier Etagen und wurde auf einem rechteckigen Grundriss errichtet. Bedeckt ist es mit einem Mansarddach. Die Fassade wird durch Pilaster mit verzierten Schäften geteilt. Die reichen Fassadenverzierungen wurden von  Giovanni Simonetti geschaffen, der sich u. a. auch für die Stuckarbeiten in der Elisabethkapelle im Breslauer Dom sowie in der Leipziger Börse verantwortlich zeichnet. An der Vorderfront und der Gartenseite befinden sich Terrassen auf Arkadenbögen. Im Erdgeschoss befand sich eine Eingangshalle mit Tonnengewölbe, das herausgemeißelten Ornamenten geziert war. Über 130 Jahre ab seines Entstehens wechselte das Schloss nicht seine Besitzer. Erst 1787 wurde die Residenz von dem Geschlecht derer von Danckelman übernommen, in deren Besitz diese bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs verblieb. Im Zusammenhang mit diesem Geschlecht wurde auch der Ausdruck „Danckelmansches Siebengestirn“ verwendet, aufgrund der steilen Karrieren von sieben Brüdern der Familie Danckelman (1695 wurden sie in den Freiherrenstand erhoben). Im 19. Jahrhundert wurde das Schloss zum Teil restauriert. Nach dem Zweiten Weltkrieg befanden sich u. a. im Gebäude eine LPG, Molkerei und Schule. Danach wurde es aufgegeben.

Heute ist das Schloss in Gross Peterwitz in Privathand. Es ist jedoch verlassen und stark beschädigt. Das Dach wurde zwar repariert, aber auch so ist das Gebäude der Witterung ausgesetzt (zum Teil keine Fenster). Trotz des ungepflegten Zustands hinterlässt das Gebäude zusammen mit den zahlreichen Verzierungen einen bleibenden Eindruck. Das Bauwerk ist von einem verwilderten Landschaftspark aus der Mitte des 19. Jahrhunderts umgeben, in dem sich das Mausoleum der Familie Danckelman von 1850 sowie ein Speicher aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts befindet.

 

Kontakt:

Piotrkowice 74

 

Anfahrt:

Piotrkowice liegt 8 km südwestlich von Żmigród, an der Landstraße 399. Das Schloss befindet sich im Zentrum des Dorfes.

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Privatbesitz. Gelände eingezäunt, das Schloss kann man von außen bewundern.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine

 

Parkmöglichkeiten:

Parkmöglichkeiten in der Nähe des Schlosses.

 

Gastronomie:

Pałac Galeria Restaurant

ul. Poznańska 9, 55 – 140 Żmigród

Tel. 71 727-96-09, 795-570-820

 

Bar Gastronomiczny Adamczyk Zofia i Andrzej

ul. Zielona 11a, 55 – 140 Żmigród

Tel. 71 385-23-72

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Hotelik Barycz

ul. Poznańska 8, 55 - 140 Żmigród

Tel. 71 385-34-21, 71 385-30-72

 

Kwatera Myśliwska

Niezgoda 13, 55 - 140 Żmigród

Tel. 71 385-60-22, 692-252-270

ohzzmigrod.pl

 

Touristeninformation:

Centrum Informacji Turystycznej w Żmigrodzie

ul. Parkowa 1, 55 – 140 Żmigród

Tel. 71 385-39-31

www.zpk-zmigrod.eu

Email: turystyka-zmigrod@o2.pl