Jawor – Schloss der Piasten
Wybierz obiekt:

Jawor – Schloss der Piasten

Das Schloss wurde im Nordwesten der Altstadt von Jauer (Jawor) errichtet. Ursprünglich handelte es sich um ein gotisches Bauwerk in Form eines Wohnturms, der wahrscheinlich in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erbaut worden war. Er wurde als Sitz einer Kastellanei errichtet. An der Wende des 13./14. Jahrhunderts wurde der Bau mit einem Wall und Graben umgeben sowie eine Wehrmauer erbaut. Das Schloss wurde etappenweise von den nächsten Besitzern ausgebaut, Bolko II. und auch dem böhmischen König Wenzel IV. In dieser Zeit erhielt das Schloss einen Westflügel. Von 1392 bis 1741 beherbergte das Schloss den Sitz des königlichen Landeshauptmanns. In jener Zeit wurde die Verteidigungsanlage um eine Bastei vergrößert. Um 1568 wurde das Schloss dann in eine Renaissance-Residenz umgebaut (Haupttorturm und Südflügel). In den Jahren 1663-1665 wurde im Auftrag des Landeshauptmanns Otto von Nostitz ein weiterer grundlegender Umbau vorgenommen. 1746 befand sich hier eine Anstalt für Geisteskranke, die auf Anweisung des preußischen Königs Friedrich II. hier eingerichtet worden war, später außerdem ein Zuchthaus und eine Strafvollzugsanstalt bis 1945. Die zahlreichen Umbauten, die mit den veränderten Gebäudefunktionen verbunden waren, haben verschiedene Stile miteinander verschmolzen.

Heute besteht das Schloss aus einem großen Gebäudekomplex, der um einen Innenhof mit der annähernden Gestalt eines Dreiecks angelegt ist. Ältester Teil der Anlage ist der Turm aus dem 13. Jahrhundert. Der Westflügel ist im renaissance-Stil gehalten, der Nordostflügel im Barock. Im Südflügel ist dagegen ein originales Barockportal erhalten.

Kontakt:

keine.

 

Anfahrt:

Das Schloss befindet sich im nordwestlichen Teil von Jawor..

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Man kann das Schlossgelände betreten, obwohl die Besichtigungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Einen Teil der Räumlichkeiten nehmen Privatwohnungen und Büros ein.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen: -

 

Parkmöglichkeiten: vorhanden

 

 

Gastronomie:

RestaurantRatuszowa

Rynek 1, 59-400 Jawor

Tel. 76 870-21-31

www.restauracjaratuszowa.pl

Email: info@restauracjaratuszowa.pl

 

RestaurantKameleon

ul. Kuziennicza 4, 59-400 Jawor

Tel./fax 76 870-77-77, 728-315-701

www.kameleonrestauracja.pl

Email: kontakt@kameleonrestauracja.pl

 

PizzeriaLa Pierrot

Rynek 6, 59-400 Jawor

Tel. 76 871-09-78

www und Email: keine

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

HotelJawor

ul. Staszica 10, Jawor

Tel. 76 871-06-24

www.hoteljawor.com.pl

Email: recepcja@hoteljawor.com.pl

 

Willa Furtak” Noclegi i Restaurant

ul. Moniuszki 10a, 59-400 Jawor

Tel./fax 76 871-11-21, 693-333-988

www.willafurtak.eu

Kontaktformular auf der Seite

 

Touristeninformation

PTTK O/Jawor

ul. Legnicka 3, 59-400 Jawor

Tel./fax 76 870-21-35, 76 745-84-09

Email: pttkjawor@o2.pl

 

Gminne Centrum Informacji Turystycznej

Rynek 3, 59–400 Jawor

Tel. 76 870-33-71

www.gcit.jawor.pl

Email: poczta@gcit.jawor.pl

 

Literatur

§  Brzezicki Sławomir, Nielsen Christine, Grajewski Grzegorz, Popp Dietmar (red.), Zabytki sztuki w Polsce. Śląsk, Warszawa 2006.

§  Chorowska Małgorzata, Rezydencje średniowieczne na Śląsku: zamki, pałace, wieże mieszkalne, Wrocław 2003.

§  Kajzer Leszek, Kołodziejski Stanisław, Salm Jan (red.), Leksykon zamków w Polsce, Warszawa 2010.

§  Pilch Jerzy, Leksykon zabytków architektury Dolnego Śląska, Warszawa 2005.

§  www.jawor.pl.