Bierutów – Schloss und Schlossturm
Wybierz obiekt:

Bierutów – Schloss und Schlossturm

Das Schloss in Bernstadt Bierutów wurde wahrscheinlich im 13. Jahrhundert im Auftrag des Breslauer Herzogs Heinrich III. erbaut. Das gotische Bauwerk wurde auf einem rechteckigen Grundriss angelegt. Im Osten befanden sich die Wohnbereiche, während an der Nordseite ein quadratischer Turm errichtet wurde.  Eine Entwicklung erfuhr das Schloss unter Herzog Heinrich II. von Podiebrad im 16. Jahrhundert. In seinem Auftrag wurde in den Jahren 1534 – 1540 dem Bauwerk sein Renaissance-Charakter gegeben. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, nach einem Brand im Jahre 1603 wurde das Schloss unter Heinrich Wenzel von Podiebrad umgebaut. In jener Zeit entstand ein Komplex mit zwei Gebäudeflügeln. Die nächste Modernisierung des Gebäudes fand Ende des 17. Jahrhunderts statt, als der Besitzer des Schlosses Christian Ulrich I. von Württemberg war. Der Gebäudekörper erhielt ein zusätzliches Geschoss, der südliche Gebäudeflügel ein Barockportal und an der Westseite entstand ein Ziertor. Um die Residenz wurde ein Garten angelegt. Ende des 18. Jahrhunderts fiel das Gebäude an die Forstverwaltung. Im 19. Jahrhundert wurde das Schloss weitreichend umgestaltet. Im Jahre 1829 und 1852 wurden die kaputten Galerien gegen neue Holzgalerien ausgetauscht.  1899 wurde der  verfallenen Ostflügel abgerissen und der Südflügel grundlegend restauriert. Während des Zweiten Weltkriegs trug das Gebäude keine größeren Schäden davon. Nach 1945 befanden sich im Schloss das Forstamt von Bierutów, ein Kindergarten, Wohnungen für die Waldarbeiter und die Stadtwerke.

Heute beherbergt das Schloss von Bernstadt (Bierutów) Privatwohnungen, den Sitz des Forstamtes sowie eine Blutspendestelle. Es existieren Pläne, hier den Gemeindesitz und Kultureinrichtungen der Gemeinde unterzubringen. Auf dem Gelände der Anlage ist noch der Turm erhalten. Dieser ist im unteren Teil quadratisch und weiter oben achtseitig, mit einer Kuppel mit zwei Laternen. Ebenso erhalten sind die Wehrmauer und das barocke Durchfahrtstor. Bis zum heutigen Tage hat auch das südliche Gebäude der ursprünglichen Anlage überlebt, über dessen Eingang eine Kartusche mit dem Wappen des Herzöge von Württemberg-Oels. Im Inneren sind die originalen Treppen sowie die Stuckdekorationen erhalten.

 

Kontakt:

Zamek w Bierutowie

ul. Zamkowa 3 b, 56 - 420 Bierutów

 

Anfahrt:

Bierutów liegt an der grenze zweier Woiwodschaften: Niederschlesien und Oppeln. Nach Oleśnica sind es 16 km. Von Oława führt die Landstraße 396 hierher. Das Schloss liegt im östlichen Teil der Altstadt. Anfahrt mit der Bahn möglich (vom Bahnhof ca. 10 min) oder mit Polbus (Haltestelle vor dem Schloss).

 

Besichtigungsmöglichkeiten:

Das Schloss ist nicht für Touristen zugänglich.

 

Ständige und zyklische Veranstaltungen:

keine

 

Parkmöglichkeiten: am Schloss gibt es keine Parkplätze, es kann jedoch in der Nähe geparkt werden.

 

Gastronomie:

Anita Drink Bar (Restaurant, Catering)

ul. Wrocławska 43, 56 – 420 Bierutów

 

Astra Bar Halina Bobowska

ul. Młyńska 1a, 56 – 420 Bierutów

 

ermäßigt Cecota. Bar

Rynek 47, Oleśnica

Tel. 71 314-23-39

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Gospodarstwo Rolne – Agroturystyka Nad Stawami

Dębnik 2, 46 – 113 Wilków

Tel. 77 419-54-72

www.debnik.eu

Email: poczta@debnik.pl

 

Hotel Zorza

ul. Wały Jana III 2, 46 – 100 Namysłów

Tel. 77 410-18-54

www.hotelzorza.pl

Email: hotel@centrumzorza.pl

 

Hotel Polonia

ul. Obrońców Pokoju 28, 46 – 100 Namysłów

Tel. 77 410-39-89

www.hotel-polonia-namyslow.com.pl

Email: polonia@op.onet.pl

 

Touristeninformation:        

Centrum Informacji Turystycznej The Meeting Point

Rynek 14, 50 – 101 Wrocław

Tel. 71 344-31-11/ 12

www.um.wroc.pl

Email: info@itwroclaw.pl