Die Routen

Die Routen

Wo kann man auf die jahrhundertealten Sieben Brüder treffen? Warum musste die Prinzessin von Oranien-Nassau, um ihre Ländereien zu besuchen, täglich die Grenze überqueren? Wie schmeckt „Potencjałka”, ein Wasser mit antioxidierender Wirkung? Was ist auf dem größten Sühnekreuz in Niederschlesien zu sehen? Warum wurden die Friedenskirchen ohne einen einzigen Nagel erbaut? Wo ruht die letzte Herzogin aus dem Geschlecht der Piasten?

Indem wir uns auf die Touristenwege in Niederschlesien begeben, lernen wir sowohl die faszinierende Geschichte dieser Region kennen als auch die sich dynamisch verändernde Gegenwart. Hier kann man nicht nur eine unglaubliche Anzahl an Baudenkmälern finden, sondern entdeckt auch eine unvergleichbare architektonische Vielfalt – von malerischen Burgen über wunderschöne Residenzbauten und Gotteshäuser der verschiedensten Konfessionen bis zu Denkmälern der Technik.

Die an vielen Orten atemberaubende Architektur wird von einer oft ebenso beeindruckenden Landschaft begleitet. Für Abwechslung sorgen zahlreiche Veranstaltungen, die in den an den Touristenwegen liegenden Orten ausgerichtet werden. In Niederschlesien werden sich weder Städteurlauber noch Aktivurlauber, die eine Erholung auf dem Rad, Skiern oder zu Fuß auf den Wanderwegen bevorzugen, langweilen. Touristen, die Ruhe und Stille suchen, können hier Orte finden, in denen die Zeit, wenn sie nicht stehengeblieben ist, zumindest langsamer zu verrinnen scheint… Unabhängig davon, ob man einen längeren Urlaub zur Verfügung hat oder nur ein paar freie Stunden, es lohnt sich auf jeden Fall, diese Zeit zur Erkundung eines der niederschlesischen Touristenwege zu nutzen!